Kinder schaffen Wissen

Helfen Sie uns bei unserer Forschung und nehmen Sie mit Ihrem Kind an unseren Online-Studien teil!

Hier finden Sie Studien passend zum Alter Ihres Kindes

Wie denken Kinder? Wie sehen sie die Welt? Wie erwerben sie Wissen und Sprache?

Die Entwicklungspsychologie erforscht diese und ähnliche Fragen. Sie und Ihr Kind können uns dabei helfen, besser zu verstehen, wie sich Denken, Wahrnehmung und Sprache von klein auf bis ins Erwachsenenalter entwickeln. Denn: Kinder schaffen Wissen!

KinderSchaffenWissen ist ein Zusammenschluss von Forschungsgruppen an Universitäten und anderen wissenschaftlichen Einrichtungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Auf dieser Webseite informieren wir Sie über Online-Studien zum kindlichen Denken, Sprechen und Verhalten, an denen Sie mit Ihrem Kind teilnehmen können.

  • Die Studien sind spielerisch aufgebaut und sollen für Kinder wie Eltern unterhaltsam und spannend sein
  • Die Daten werden vertraulich behandelt, Richtlinien des Datenschutzes werden eingehalten.
  • Es gibt Studien für alle Altersgruppen von 0 – 99 Jahren, zu zahlreichen Forschungsthemen
  • Einige Studien sind jederzeit verfügbar. Sie können mit Ihrem Kind sofort oder auch zu einem späteren Zeitpunkt daran teilnehmen.
  • Bei anderen Studien wird Ihr Kind im interaktiven Video-Chat mit einem*einer Wissenschaftler*in sprechen. Für diese Studien können Sie einen Termin vereinbaren.
  • Es kommen ständig neue Studien hinzu. Aus diesem Grund lohnt es sich, immer mal wieder hier vorbeizuschauen.

Aktuelle Beiträge von Instagram

Hilf Elsa mit den "Katze-Hut"-Sätzen⁠

Ein Cartoon-Hund namens “Elsa” wird versuchen, einige Bilder zu beschreiben und dein Kind soll Elsa sagen, wann sie richtig und wann sie falsch liegt.⁠
Um teilzunehmen, musst du einen 30-minütigen Termin vereinbaren. An diesem Termin werden wir dich anrufen, um dir mehr über die Studie zu erzählen, deine Fragen zu beantworten und deinem Kind bei der Vorbereitung zu helfen. Du benötigst ein Tablet (Touchscreen-Computer), das sich mit dem Internet verbinden lässt und das dein Kind benutzen kann.⁠

Alter: 4 Jahre bis 5 Jahre 11 Monate⁠


#kischawi #lebenmitkindern #kinderentwicklung #forschung #spielideen #mommyblogger #kitakind #babygirl #happymum #babyboy #mamablog #lebenalsmama #mädchenmama #alltagmitkindern #jungsmama #mamaalltag #mamablogger #familienzeit #kindheit #mamablogger_de #mamasein #kleinkind #mamaleben #igmotherhood #instababies #hallobaby #kinderbeschäftigung #familienalltag #scicomm #beschäftigungfürkinder⁠

Trotz unseres Wissens, dass Geschlecht in der tatsächlichen Intelligenz eines Menschen gar keine Rolle spielt, existiert unter Erwachsenen dennoch der (teils unbewusste) Stereotyp, dass Männer intelligenter sind als Frauen. Auf die Frage zur Entwicklung dieser Annahme hat die Forschung nun auch gezeigt, dass bereits 6-jährige Kinder im Sinne dieses Stereotyps denken. So zeigte eine Studienreihe, dass bereits ab 6 Jahren weniger Mädchen als Jungen annehmen würden, dass Mitglieder des eigenen Geschlechts „richtig richtig schlau“ sind. Dieser Stereotyp beeinflusste auch das Interesse von Kindern, sodass Mädchen im Vergleich zu Jungen schon im jungen Alter weniger interessiert an einem Spiel für „richtig richtig schlaue Kinder“ waren. Diese Befunde geben erste Hinweise darauf, wie früh sich Stereotype entwickeln, die sich später z.B. in Karriereunterschieden zwischen Männern und Frauen wiederfinden.⁠

Bian, L., Leslie, S. J., & Cimpian, A. (2017). Gender stereotypes about intellectual ability emerge early and influence children’s interests. Science, 355(6323), 389-391.⁠

#kischawi #lebenmitkindern #kinderentwicklung #forschung #spielideen #mommyblogger #kitakind #babygirl #happymum #babyboy #mamablog #lebenalsmama #mädchenmama #alltagmitkindern #jungsmama #mamaalltag #mamablogger #familienzeit #kindheit #mamablogger_de #mamasein #kleinkind #mamaleben #igmotherhood #instababies #kinderbeschäftigung #familienalltag #scicomm #beschäftigungfürkinder #entwicklungspsychologie

Weltraum-Reise: Spiel-App zur Hirnentwicklung⁠

Wie entwickelt sich das Gehirn? Und wie hängt dies mit unseren Gefühlen zusammen? Um das herauszufinden haben Forscher*innen im Developmental Computational Psychiatry Labor (Max Planck UCL) auf Basis neuester Hirnforschung eine App entwickelt, die verschiedene kognitive Hirnfunktionen testet und so die Hirnentwicklung der Spieler*innen misst. Die App ist auf Deutsch und Englisch in den gängigen App-Stores und auf www.brainexplorer.net erhältlich.⁠

Alter: Jugendliche, ab 9 Jahre⁠

#spielen #mitspielen #mitmachen #experimente #appspiel #weltraum #brainexplorer

Warum weint ein Baby, sobald die Eltern aus dem Sichtfeld verschwinden? Eltern erklären sich dieses Weinen häufig damit, dass die Kleinen noch nicht verstehen können, dass Mama oder Papa nicht wirklich “weg sind”. Denn für kleine Kinder gilt: Aus den Augen aus dem Sinn. Aber stimmt das wirklich? Das Weinen der Kleinkinder ist vermutlich eher eine evolutionär verwurzelte emotionale Reaktion, die den Säuglingen die überlebensnotwendige menschliche Zuwendung sicherstellen soll. Es muss nicht unbedingt daran liegen, dass sie denkt, Mama und Papa seien für immer verschwunden. Denn bereits mit acht Monaten weisen die mittels EEG gemessenen kindlichen Hirnströme darauf hin, dass ein verstecktes Spielzeug weiterverarbeitet wird. Heißt, Kleinkinder verarbeiten, dass das Spielzeug „noch da“ ist obwohl es nicht mehr gesehen wird. ⁠

Weitere Informationen zur sogenannten „Objektpermanenz“ im Blog Artikel: http://tiny.cc/augen-sinn⁠

Kampis, D., Paris, E., Csibra, G., & Kovács, A., M. (2015). Neural signatures for sustaining object representations attributed to others in preverbal human infants. Proc. R. Soc. B. ⁠

#kischawi #lebenmitkindern #kinderentwicklung #forschung #spielideen #mommyblogger #kitakind #babygirl #happymum #babyboy #mamablog #lebenalsmama #mädchenmama #alltagmitkindern #jungsmama #mamaalltag #mamablogger #familienzeit #kindheit #mamablogger_de #mamasein #kleinkind #mamaleben #igmotherhood #instababies #hallobaby #kinderbeschäftigung #familienalltag #scicomm #beschäftigungfürkinder